top of page

Wie unterscheidet sich Pinterest von anderen Social Media Plattformen?


Was viele über Pinterest nicht wissen, ist, dass es zwar als eine Social Media Plattform gilt ABER nicht wie Instagram, Facebook oder Twitter funktioniert. Was meine ich konkret damit? Pinterest ist in erster Linie eine Suchmaschine für Grafiken und Fotografien. Das Unternehmen wurde 2010 für E-Commercezwecke gegründet. Das heißt, das Ziel von Pinterest war und ist es in erster Linie, Menschen mit den Produkten online zu verbinden, die Sie suchen könnten, ohne expliziet ein Produkt zu suchen. Es ist wie ein schöner großer Flohmarkt zum Inspirieren lassen.


Hier kommt der Social Media Aspekt ins Spiel! Auf Social Media Plattformen sucht und findet die Nutzerschaft Unterhaltung. Man stöbert durch Bilder, Videos und Lebensgeschichten, wie durch eine Mediathek oder durchs Fernsehprogramm auf der Suche nach Inhalten, die man zwar nicht braucht, aber getreu dem Motto "Haben ist besser als Brauchen" aufsaugt, um sich die Zeit zu vertreiben.

Auf Pinterest sucht die Nutzerschaft anschauliche Hilfestellung für ein konkretes Problem, eine Frage oder Interesse wie z.B. "Wie backe ich einen Hefezopf ohne Hefe?" oder "Worauf muss ich achten, wenn ich mir ein neues Auto kaufen will?" oder "Was sind die Herbsttrends 2023". Dann landen die Nutzer auf Pins, die genau das beantworten, indem sie auf Webseiten weiterleiten, die Rezepte, Autos oder Mode anbieten und eine passende Lösung parat haben. Pinterest NutzerInnen sind demnach zielgerichteter unterwegs als NuterInnen bei bspw. Instagram. Aber letztlich sollen die informativen Inhalte nicht nur einen Mehrwert bieten, sondern eben auch unterhalten in dem Sinne, dass sie einfach ästhetisch aufbereitet sind.


Schönheit verleiht Würde. Würde bringt Erfolg. Erfolg ist das Ziel aller Unternehmen, die mit Pinterest Marketing ihre jeweilige Zielgruppe zu ihren individuellen Produkten leiten.




Somit wohnt auch Pinterest der Unterhaltungsaspekt inne, ohne als Verkaufsplattform abgestempelt werden zu können.


Dennoch möchte ich nicht unter den Teppich kehren, dass bei den NutzerInnen, die sich auf Pinterest inspierieren lassen, eine Kaufintension vorhanden ist, welche um 5% höher ist als bei NutzerInnen, die sich auf anderen Social Media Plattformen aufhalten. Außerdem verbringen sie im Durchschnitt ganze 30min täglich auf Pinterest. 93% nutzen tatsächlich Pinterest bewusst als Beratungstool für Kaufentscheidungen, wovon dann 87% ein Produkt, welches sie über Pinterest gefunden haben, kaufen. Das ist bemerkenswert und absolut wertvoll für Unternehmen, die Pinterest Marketing für sich nutzen!



7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page